• Drucken

DIE Schmiedefächer

Die Themen der EINZELNEN Kurzbibelschulen

1. Eine begeisternde Liebesbeziehung mit Gott erleben

- Trainiert werden, so dass die liebevolle Gottesbeziehung stärker wird und sich weiterentwickelt.

Dies ist wohl der wichtigste Bereich unseres Christseins und damit auch erstes Hauptfach in der Jüngerschmiede. Hier geht es darum, bewusster an der Entwicklung der Fähigkeiten zu arbeiten, die eine gesunde Gottesbeziehung ausmachen. Themen, wie bleibende Gemeinschaft mit Gott, sich verbessernde Kommunikation, also bessere Kenntnis des Willens Gottes, aber auch Themen, wie Gehorsam und Vaterschaft Gottes werden behandelt. (Theologie & Anthropologie)

 

2. Berufung und Gaben erkennen, etwas für Gott tun, das zu einem passt

- Hilfe, Gottes Plan zu leben, seine Berufungen und Gaben zu erkennen.

Das zweite Hauptfach beschäftigt sich mit dem Verständnis von Berufung. Es geht darum, den eigenen Platz im Plan Gottes zu finden, Begabungen zu entdecken und zu entwickeln. Hier werden auch Themen wie Prophetie und Fürbitte bearbeitet. (Pneumatologie und Eschatologie)

 

3. Freunde, Familie und Mitmenschen mit seiner Liebe erreichen

- Befähigung und Hilfe, ein authentisches Christsein zu leben, zu bezeugen und zu verbreiten. Einfach lernen, Menschen zu erreichen. In diesem Hauptfach geht es darum zu helfen, Antworten auf Fragen zum Glauben zu haben. Es geht darum, Christen zu befähigen, ihre Familie, Freunde und Bekannten mit einem ansteckenden Christsein und  überzeugendem Dialog mit der vergebenden Liebe Jesu Christi zu erreichen. (Christologie und Soteriologie)

 

4. Verbesserte Beziehungsfähigkeit leben und genießen

-   Zwischenmenschliche Beziehungsfähigkeitstärken, ausbauen und pflegen. 

Einander lieben, vergeben und dienen. In diesem wichtigen Bereich geht es um all die klassischen pastoralen und gemeindlichen Themen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf einfachen, praktischen Hilfestellungen, um durch bessere Beziehungsfähigkeit ein erfüllteres Alltagsleben in Familie, Gesellschaft und Gemeinde zu erleben. (Ekklesiologie und Heiligungslehre)

 

5. Geistliches Wachstum verstehen und nutzbringend anwenden

- Gottes Souveränität, Seine Prinzipien und Methoden des Trainings verstehen und somit schneller wachsen.

Veränderung ist ein unumstößliches Lebensgesetz. Anpassungsfähigkeit und das Meistern von Herausforderungen entscheiden langfristig über den Erfolg im Leben. Wir vermeiden die Falle sinnloser Wissensanhäufung. Je besser wir den Prozess des Reifens verstehen und lernen, mit Gott als Lehrer und Meister zu kooperieren, umso beglückender wird das Abenteuer unseres Lebens werden.

Suche nicht Andere

sondern dich selbst zu übertreffen.